Ab Minute 3 wird der Zusammenhang Stoffwechsel und Lernen erklärt.

    

 

     Das Gehirn lernt nicht alleine, daran hängt ein individueller Mensch mit seinem derzeitigen gesundheitlichen Zustand. Ein guter Stoffwechsel ist die Grundvoraussetzung, um gut und gehirngerecht lernen zu können.

Besonders hervorheben möchte ich die KPU Stoffwechselstörung bei Lernproblemen und Verhaltensauffälligkeiten.                         Dies sind die häufigsten Gesundheitsfallen:

 

  • Ungesunde Ernährung, zu viel Zucker und andere raffinierte Kohlenhydrate, Industrie- und Mikrowellenkost, Nährstoffdefizite, falsche Trinkgewohnheiten, nicht erkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Besonders Weizen macht abhängig, reizt die Nerven und schädigt den Darm.

  • Der Glutengehalt hat sich im Laufe der Jahre von gesunden 5% bis auf 50% erhöht, dafür ist das Brot dann besonders locker.

 

  • Vitalstoffmangel: Magnesium ist an 400 Stoffwechselvorgängen, natürliches Vitamin C an 1500 beteiligt und auch Zink stärkt das Immunsystem.             Dies zeigt wie, wichtig allein diese drei Vitalstoffe sind.     Man hat gute Erfahrungen mit der Substitution von Omega 3 Fettsäuren, Magnesium, B - Vitaminen, Vitamin D3 und Eisen gemacht. B- Vitamine sind Nervenvitamine.           Aber das ist noch nicht alles, vielfach fehlt es auch an anderen Stoffen und gesunden Fetten wie Omega 3 Fettsäuren.                                                                 Unser Gehirn besteht hauptsächlich aus Fett und Wasser, es braucht gesundes Cholesterin.                                   Wie soll man bei ausgeprägten Mangelerscheinungen erfolgreich lernen und sich entwickeln können?

 

  • Mitochondrien- Fehlfunktionen, Adrenalin-Unterfunktion (siehe Video Prof. Edinger)

  • Kryptopyrrolurie (KPU)= verborgene Stoffe im Urin,

    bei 30-40% der AD(H)S Kinder nachgewiesen!     KPU ist eine Stoffwechselfehlfunktion, deren Ursache in einer Fehlentwicklung im Blut bzw. der roten Blutkörperchen liegt, denn sie werden mit zunehmenden Alter giftig. Es werden für eine ungiftige und körperfreundliche Ausscheidung vermehrt Zink, Magnesium, und B- Vitamine, besonders B6, benötigt. Somit fehlen dem Körper diese unentbehrlichen Stoffe.   Ein gesund funktionierender Stoffwechsel-Kreislauf wird unterbrochen, zunehmend geraten auch andere Stoffwechsel-Kreisläufe durcheinander.                           Mit einem Urintest kann diese Störung leicht nachgewiesen werden und ist leicht durch Nahrungsergänzungsmittel behandelbar.

 

  • Hormonstörungen: Dopamin-Serotonin- Schilddrüsen-Störungen

Es fehlt das Gleichgewicht von Sympathikus und         Parasympathikus (vereinfacht: bewusstes u. unbewusstes   Nervensystem) bei Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten und Lernstörungen.

So erhöht sich durch Bewegung der Serotoninspiegel (Glückshormone) etwas, auf diese Weise verschaffen sich hyperaktive Menschen körperlich und psychisch einen Notausgleich.

Die stillen ADS- Kinder dagegen ziehen sich in ihre eigene Traumwelt zurück. So schützen sie sich vor übermächtigen Eindrücken.

 

  • Schwächung der körpereigenen Abwehr infolge von Umweltbelastungen und Schwermetallbelastung durch Impfungen, in denen unter anderem Aluminium, das Desinfektionsmittel Formaldehyd und Quecksilber neben den Krankheitserregern enthalten ist.                              Die Wechselreaktionen werden nicht beachtet, ein sich noch in der Entwicklung befindliches kindliches Immunsystem kann damit schwer belastet werden.

  • Alleine das Quecksilber in den Amalgamfüllungen greift die Nervenhüllen an, so liegen die Nerven nicht nur sprichwörtlich blank. Bei autistischen Kindern hat man eine Wechselreaktion zwischen Impfung und Parasitenbefall festgestellt.

 

  • Parasitenbefall kann auch durch Bio-Rohkost mit Mistdüngung, durch Urlaubsmitbringsel aus warmen Ländern, infizierte Haustiere, verunreinigte Kinderspielplätze und Übertragung während der Schwangerschaft in Frage kommen. Dieser Aspekt wird leider zu sehr unterschätzt, verkannt und infolgedessen nicht behandelt.

    Die Ausscheidungen der Parasiten sind hochgiftig und bringen den gesamten Stoffwechsel und das Nervensystem durcheinander.                                 Der Nachweis ist nicht immer mit herkömmlichen Methoden zu erbringen und der medizinische Fokus ist während des Studiums auch nicht darauf gerichtet, daher wird so etwas schnell als nicht vorhanden abgetan.

 

  • Unterschätzte Gefahr Elektrosmog, sowohl im Haus als auch durch Sendemasten, e.c.                              Besonders gefährlich sind Handys für Kinder, hier möchte ich den Vita- Chip empfehlen, er wirkt durch den offenen Schwingkreis. Der Hersteller garantiert eine dreimonatige Geld- zurück- Garantie.

 

  • Energiestau in unseren unsichtbaren Stromleitern, unseren Meridianen, verursacht durch innere und äußere Einflüsse. Dadurch ergibt sich unter anderem eine mangelnde körperliche Erdung mit negativen Ionen.  Davon sind wir inzwischen fast alle durch unsere naturferne Lebensweise betroffen. Einfaches „Heilendes Erden“ oder „Earthing“ kann gut Abhilfe schaffen.

  • http://www.jens-keisinger.de/adhs.php

 

 

                                    Heilendes Erden im Winter und Sommer

                   "Entzwischen" mit Dr. Doerpp

                    Er schrieb mir, dass diese Methode an vielen Schulen weltweit praktiziert wird.

                    Warum nicht auch hier mehr? Eine Lernhilfe mit Spaßfaktor.

Deutsch - Nachhilfe für Bilderdenker


Sigrid Beier                       48599 Gronau/Westf.                                           Legastheniker lernen anders!